Schoko Knusper Törtchen

Ich habe festgestellt, dass ich hier ganz wenig Torten und Törtchen Rezepte habe. Und das, obwohl ich in meinem Rohkostrestaurant damals unzählige davon gemacht habe (auch Geburtstags- und Hochzeitstorten) und auch Rezeptbücher dazu geschrieben habe. Wie kommt das? Nun, ich mache für uns privat ganz, ganz selten Torten und Törtchen und wenn, dann geht das so nebenbei und ohne groß zu überlegen. Weshalb es auch nie Mengenangaben gibt. Ich glaube, ihr wärt nicht so glücklich damit hübsche Tortenfotos hier zu sehen und dann steht im Rezept lediglich Nüsse, Trockenfrüchte, Kakaopulver, Kokosöl, Gewürze 😀

Doch gestern war mir  nach einem Schokotörtchen und habe zumindest für die Creme die Zutaten abgewogen. Beim Boden war ich in meinem Denken noch nicht soweit 😉 Da habe ich dann einfach geschätzt. Deshalb bitte ein bisschen probieren. Falls zuviel Bodenmasse entstehen sollte, macht Engeriekugeln daraus oder trocknet sie bei 40° Celsius zu Knusperkeksen.

Schokoknuspertörtchen2

Für 2 Minitortenformen (Durchmesser 12cm)

Boden (die Mengen sind geschätzt)
3 EL brauner Bio Leinsamen
3 EL heller Bio Sesam
5 EL rohe Bio Kokosflocken
Datteln
1 kleines Stück einer Bio Banane

Creme
250 g rohe Bio Cashews
3 EL rohes Bio Kakaopulver
70 g rohes Bio Kokosöl
Datteln
etwas Wasser
Vanille
die restliche Bio Banane vom Boden

Für den Boden die Zutaten in einer kleinen Küchenmaschine mit S-Messer (ich habe einen Zusatzbehälter bei meinem Stabmixer) zu einer fest-klebrigen Masse mixen. Der Leinsamen bleibt weitgehend ganz, was durchaus gewünscht ist.
Die Masse auf zwei Törtchenformen aufteilen und fest auf den Boden drücken. Nun die Tortenringe abnehmen und die Böden bei 40° Celsius in den Dehydrator stellen (oder ins Backrohr auf kleinster Hitze). Mehrere Stunden trocken lassen, bis die Oberfläche knusprig wird. Braucht nicht wie Cracker durchgetrocknet zu sein.

Währenddessen die Schokocreme machen. Dafür alle Zutaten im Blender cremig mixen. Die angetrockneten Tortenböden aus dem Dehydrator nehmen, Tortenringe wieder aufsetzen und die Creme darauf verteilen. Für mehrere Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen, bis die Creme fest ist.

 

TIPP
Das Dehydrieren des Bodens ist nicht unbedingt notwendig. Es schmeckt auch so. Noch knuspriger wird der Boden bei Zugabe von aktivierten, getrocknetem Buchweizen. Da kann man sich dann das antrocken auf jeden Fall sparen.

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Magali sagt:

    Wieder mal ein tolles Rezept von dir – danke! Darf ich dich fragen, welchen Stabmixer du verwendest? Ich suche nämlich genau SO einen. Mein letzter hat bei einem ähnlichen Rezept den Geist aufgegeben :/

    1. Tilia sagt:

      Danke dir! 🙂
      Ich hab den Gastroback 40975 seit etwa drei Jahren im Einsatz. 1 1/2 davon noch im Restaurant und er funktioniert einwandfrei. 2 von den Extraaufsätzen, die dabei waren, habe ich aber noch nie gebraucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s