Feigen ‚Käse‘ Salat

Auf FB habe ich es bereits angekündigt. Da ich durch die erste „30 Tage Wildes Grün“ Challenge alle Hände voll zu tun hatte, habe ich kaum Rezepte geschrieben. Das soll sich nund aber ändern.

Obwohl gerade die zweite Runde der Challenge im Gange ist, möchte ich in nächster Zeit wieder mehr Rezepte hier auf den Blog stellen. Es kommen, da gerade in Saison, ein paar Feigen Rezepte und – sofern ich nicht immer alle Zwetschken gleich aufesse – auch ein paar Zwetschken Rezepte 😉

Der Feigen ‚Käse‘ Salat ist absolut göttlich! Ich hatte eine Riesenportion und ich könnte mich quasi reinlegen. Der ‚Käse‘ ist so toll, ich kann gar nicht aufhören zu schwärmen. Aber er braucht Zeit, der liebe ‚Käse’…

FeigenKokoskäseSalat1

Feigen ‚Käse‘ Salat

2 Tassen feine Bio Kokosraspeln (am besten in Rohkostqualität)
etwa 3-4 Tassen Wasser
2x 0,9 g Joghurtferment / probiotisches Pulver
1,5 Monate Zeit

Bio Plücksalat für 2 Salatteller
2 Stk. Frische Bio Feigen
4-5 Stk. Bio Radischen
1 EL rohveganen Bio Senf
Schwarze Bio Pfefferkörner
1 Bio Knoblauchzehe
Salz wer mag

Der Kokos’Käse‘
Kokosraspeln mit Wasser im Blender (Hochleistungsmixer) cremig mixen. Darauf achten, dass das ganze nicht heiß wird. Ganz fein wird die Masse nicht, das macht aber auch nichts. 1x 0,9 Joghurtferment in die Masse geben und nochmals kurz mixen, damit sich das Pulver verteilt. Die Masse in ein Glas füllen, mit einem Tuch abdecken und 1-2 Tage bei Zimmertemperatur (kein direktes Sonnenlicht) stehen lassen. Das Glas nicht ganz voll füllen und darauf achten, dass die Ränder sauber bleiben.

Immer wieder kontrollieren. Es darf sich kein Schimmel bilden. Schimmel bildet sich, wenn nicht sauber gearbeitet wurde, das Glas nicht sauber war, es zu heiß und/oder zu feucht im Raum ist. Die Masse zu heiß war und im Glas Kondenswasser bildet. Also, gut aufpassen!

Bekommt die Käsemasse nach 1-2 Tagen einen frischen, säuerlichen Geschmack und Geruch, kommt das Glas in den Kühlschrank und bleibt dort für etwas mehr als einen Monat. Auch hier ist es wichtig den Inhalt immer wieder zu kontrollieren. Das Glas wird im Kühlschrank nicht ganz zugeschraubt (ich verwende ein Bügelglas ohne Gummi für den Deckel). Es muss innen immer trocken gehalten werden. Kondenswasser kann sich bilden, das dann mit einem sauberen Tuch wegwischen.

Du kannst den ‚Käse‘ bereits nach 1-2 Tagen Fermentation verwenden. Er ist dann noch ganz frisch im Geschmack!

Nach etwas mehr als einem Monat kommt nochmals 0,9 g Joghurtferment dazu und wird wieder 1-2 Tage bei Zimmertemperatur stehen gelassen. Diesmal wird der säuerliche Geruch und Geschmack intensiver. Es soll aber trotzdem frisch riechen. Ein muffiger oder ranziger Geruch zeugt davon, dass der Käse schlecht geworden ist.

Ist der Käse nach der zweiten Fermentation ‚käsig‘ genug, kommt er wieder in den Kühlschrank und bleibt dort bis zur Weiterverarbeitung. Ich lasse ihn noch etwa 1-2 Wochen stehen.

Nach etwa 1,5 Monaten wird der ‚Käse‘ gewürzt und kann für verschiedenste Gerichte verwendet werden – süß wie pikant. Das hängt lediglich vom würzen ab.

 

Der Salat
Etwa 4 EL Kokos’Käse‘ mit Salz, Zitronensaft, Knoblauch und grob gestossenen Pfeffer würzen. Pflücksalat mit Radischen und Feige auf einem Teller anrichten, den ‚Käse‘ dazugeben und mit Senf dekorieren.

 

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Katjacorgi sagt:

    Danke, das klingt super spannend. Ich möchte dir trotzdem zu rohköstlichen Kokosflocken noch eine Korrespondenz weiterleiten. Vielleicht auch nicht ganz unspannend.

    Siehe also zweite Email.

    Eine gute Zeit für dich und liebe Grüße

    Katja

    1. Tilia sagt:

      Hallo Katja, freue mich über deine weiteren Infos zu Rohkost Kokosflocken. Bin gespannt! Liebe Grüße, Tilia

  2. Das ist ja Kunst, sieht super lecker aus … Gleich mal meiner Frau zeigen, lg

    1. Tilia sagt:

      Dankeschön! Die beste Kunst, ist die zum Essen, oder? 😉 Glg, Tilia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s