Primel – Frühlingsbotin

Die Primel, oder auch Schlüsselblume, (Primula veris) gehört zu den ersten im Frühling, die unser Gemüt durch ihre strahlend gelben Blüten erhellt. Während die niedrig wachsenden Primeln vielerorts zu sehen sind (da man sie in allen Gärtnereien kaufen kann), sind die echten Schlüsselblumen selten geworden und stehen deshalb unter Naturschutz und dürfen nicht geerntet werden! Es gibt mehrere Hundert Primelarten.

Hildegard von Bingen hat die stimmungsaufhellende Wirkung der Primel erwähnt. Bekannt ist die Heilpflanze heute noch wegen ihrer Wirkung bei Atemwegserkrankungen. Hierfür wird die Wurzel verwendet, die schleimlösende Stoffe (Saponine) enthält. Gute Ergebnisse erzielt man mit der Kombination von Primelwurzel und Thymian.

Die Blüten mitsamt den Blütenkelchen sind etwas milder in der Wirkung. Sie werden bei Atemwegserkrankungen, Schnupfennasen, Nasennebenhöhlenentzündungen eingesetzt. Sie machen sich optisch und geschmacklich gut in Frühlingssalaten und -suppen.

Primeln können bei manchen Menschen allergische Reatkionen auslösen. In der Schwangerschaft und Stillzeit sollte die Primel nicht verwendet werden.

Frühlingstee
1 TL frische Primelblüten
1/2 TL getrocknete Thymianblätter
1 Tasse heißes Wasser

Die Blüten mit heißem Wasser übergießen, 3-4 Minuten ziehen lassen, abseihen, fertig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s