Warum Rohkost

Der liebe Robert von Rohkost 1×1 hat hier einen tollen Artikel geschrieben, warum Rohkost gut tun kann ❤ Viele der genannten Gründe habe ich selber erfahren, auch wenn ich nicht nur Rohes esse.

Ein Beispiel von mir: ich hatte unzählige Jahre lang Schuppen. Habe alles mögliche ausprobiert um sie weg zu bekommen (spezielle Haarshampoos, Aromatherapie, Kneippen, Kräuterkuren etc.). Seit ich Rohkost esse sind sie weg. Und nicht nur das, ich brauche die Haare weniger oft waschen. Sie werden nicht so schnell fettig. Wenn ich allerdings meinen Kochkostanteil erhöhe (was phasenweise immer wieder mal vorkommt) werden meine Haare total schnell fettig und ich muss sie jeden zweiten Tag waschen.

Die größte Veränderung habe ich bei mir allerdings bei meiner Laune beobachtet. Ich bin ja sehr emotional, manchmal (auch öfter) eine richtige Dramaqueen 😉 Je höher mein Rohkostanteil, desto ausgeglichener bin ich und desto mehr ruhe ich in mir selbst. Ich kann viel besser mit meinen Prägungen und Mustern umgehen und gehe nicht so oft in Resonanz mit anderen. Wenn ich dann so meine Ausrutscher mit Weißmehl und Zucker habe oder viel Kochkost esse, schlägt das gleich wieder um. Die emotionale Unausgewogenheit kommt bei mir allerdings auch, wenn ich zu viel Rohkost Süßkram esse 😉 Also Fett/Zucker Kombinationen. Die laufen mir auch schlecht über die Leber.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Rohkost gemacht?
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s