Rohkost Mandelblättchen selbst gemacht

Heute habe ich begonnen Mandelblättchen für die Eröffnungsfeier am Freitag vorzubereiten. Rohkost Mandeln gibt es nur ungeschält und ganz. Also heißt es entweder auf Mandelblättchen und Mandelstifte verzichten oder selber welche machen. Es ist nicht ganz so aufwendig wie es klingen mag. Als Deko für eine Torte oder einen Kuchen braucht man ja nicht so viel, das ist in ein paar Minuten erledigt – max. 15 min.

Ja, und während ich da so am schneiden war, kam mir ein Gedanke. Ich könnte mal statt eines Rezeptes einen Tipp hier posten. Quasi als Eröffnungsgeschenk für diejenigen, die so weit weg sind, dass sie nicht zur Eröffnung kommen und die Kostproben genießen können. Die anderen, die am Freitag, 27. Juni zur Eröffnung kommen, können mich ja danach fragen 😉

Wünsche euch viel Freude beim Nachmachen!

Mandelblättchen und Mandelstifte selbst gemacht

Mandeln 14-18 Stunden einweichen. Währenddessen mehrmals das Wasser wechseln. Nach der Einweichzeit die Mandeln abgießen und spülen. Nun beginnt das Schälen. Manche lassen sich ganz leicht schälen in dem man eine Mandel nimmt und mit Zeigefinger und Daumen der anderen Hand am anderen Ende der Mandel die braune Haut verdreht. Sollte das bei manchen trotzdem nicht funktionieren, dann geht das spätestens beim ersten Schnitt. 

Mandelnschälen

Für Mandelblättchen die geschälten (oder auch ungeschälten), noch frisch eingeweichten Mandeln hochkant auf das Brett legen und dünne Blättchen schneiden. Manchmal trennen sich die beiden Hälften der Mandel beim ersten Schnitt. Das macht das schneiden etwas umständlicher. Mit einem sehr scharfen Messer kann man richtig dünne Blättchen schneiden. Bei mir waren sie aber dennoch etwas dicker als die gekauften.

Mandelblättchen2

Mandelblättchen3

Mandelstifte sind schneller gemacht, weil sie dicker sein können. Dazu die Mandel flach auf das Brett legen, sodass die natürliche Trennung der Mandel parallel zum Brett verläuft. Nun Stifte schneiden.

Mandelnschneiden

Mandelsplitter

Die geschnittenen Blättchen und Stifte auf einen Gittereinschub vom Dörrofen verteilen und bei 40° Grad Celsius einige Stunden trocknen. Sie müssen wieder ganz trocken sein, wenn sie haltbar sein sollen.

_________________________________________________________________

Weitere Infos für Workshop Termine, Speisekarte uvm. findest du auf meiner Facebook Seite „Tilia’s Little Uncooked Restaurant“!

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Was für eine schöne Seite! Und die entdecke ich erst jetzt – sehr schade, aber ab jetzt schau ich öfter vorbei.

    Liebe Grüße
    Franziska

    http://www.howbigarethesmallthings.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s