Roher Reispudding mit Erdbeeren

Ich kann es noch immer nicht realisieren, dass ich in wenigen Wochen (genauer am 27. Juni) mein neues Tilia’s aufsperre! Ihr habt das bestimmt schon mitbekommen. Tilia’s zieht bei Le Schnurrbart aus und bekommt ein eigenes Zuhause. Da gibt es einen großen Rohkost Shop (Nüsse und Datteln offen zu kaufen, Cracker und vieles mehr), mehr Rohkost Patisserie und mehr Raum für mich 😉

Doch bevor ich in Umzugsurlaub gehe und es mit den Arbeiten so richtig los geht, möchte ich noch gerne ein Rezept mit euch teilen. Reispudding! Mmmmh! Natürlich kein Vergleich zur gekochten Variante – da nicht schleimig und weich – doch genauso gut!

ReispuddingErdbeer

ReispuddingErdbeer2

ReispuddingErdbeer4

Alle Zutaten in Rohkostqualität und aus biologischem Anbau.

Was du brauchst
1 1/2 Tassen süßen Naturreis (3 Tage gekeimt)
1-2 EL Dattelpaste
Erdbeeren oder anderes Obst

Was du tust
2/3 des gekeimten Reises mit etwas Wasser im Blender (Pürierstab geht auch) pürieren. Dattelpaste und den restlichen Reis unterrühren. Erdbeeren oder anderes Obst klein schneiden und zum Reispudding geben.

Für eine sommerliche Note: etwas Basilikum oder Zitronenverbene feingehackt dazu geben
Für eine winterliche Note: etwas Zimt, Ingwer, Koriander und Rosinen dazu geben

Lasst eurer Phantasie und Kreativität freien Lauf!

_________________________________________________________________

Weitere Infos für Workshop Termine, Speisekarte uvm. findest du auf meiner Facebook Seite „Tilia’s Little Uncooked Restaurant“!

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Maria sagt:

    Habe denn Rundkornnaturreis 3 tage lang gekeimt und er wurde bitter! Warum?

    LG Maria

    1. Tilia sagt:

      Hallo Maria,
      ich habe es mit normalem Rundkornreis noch nicht ausprobiert. Der süße Reis (oder Milchreis genannt) wird nicht bitter auch nicht der Carmague Reis. Leider kenne ich mich mit den vielen Reissorten nicht aus. Deshalb kann ich nicht sagen, welche davon vielleicht schon eine bittere Grundnote haben (die dann beim Kochen verschwindet).
      Hast du den Reis mehrmals am Tag gespült? Ich weiche die Körner über Nacht ein, spüle sie dann mehrmals und behandle sie die nächsten Tage wie andere Sprossen, die ich ziehe. Heißt 2x täglich spülen und wieder abtropfen.
      Hat dein Reis begonnen Keime zu bilden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s