Roher „Nicht-Heringsalat“ – raw pickeld no-herring salad

Vor ein paar Tagen hatte ich in meinem Posteingang eine Einladung zu einem mehrgängigen Heringsschmaus. Würg. Mochte ich noch überhaupt NIE! Mir blieb auch bis heute verschlossen warum man am ersten Fastentag sich so fettiges Zeug reinhaut. Denn schließlich schwimmt ja alles in Mayo. Außerdem störe ich mich ein wenig am Begriff „schmausen“ in der Fastenzeit. Aber wie es dann eben so ist, ist alles für etwas Nütze.

Heute am Weg nach Hause schwirrte mir dieser Heringsschmaus durch den Kopf und der Gedanke „Ich mach das einfach in roh!“ Gedacht, gemacht.

P.S.: Ich habe ja keine Ahnung mehr wie Heringsalat schmeckt. Es ist nur die Erinnerung daran da, dass ich mich davor geekelt habe. Mich erinnert einfach die Optik daran. Also nicht enttäuscht sein, wenn es dann doch anders schmeckt – nämlich TOTAL LECKER!

Hier gibt es eine neue Variante!

AvocadoRohnensalat

AvocadoRohnensalat2

AvocadoRohnensalat4

AvocadoRohnensalat3

AvocadoRohnensalat6

 

Alle Zutaten in Rohkostqualität und aus biologischem Anbau, soweit möglich und erwünscht.

Was du brauchst
Grüner „Nicht-Heringsalat“
1 kleiner Zucchino
eine Hand voll Kirschtomaten
1/2 Kohlrabi
1 Orange
1 roter Paprika
1 Hand voll Walnüsse gekeimt und gut abgetropft
Weiteres Gemüse wenn gewünscht

Roter „Nicht-Heringsalat“
1 kleiner Zucchino
1 Selleriestange
1/4 Knollensellerie
1 roter Paprika
1 Birne

Dressing
2 reife Avocados
1 kleine Zucchino
Saft einer Zitrone (oder etwas mehr)
2 Medjool Datteln
2 Knoblauchzehen
etwas Salz wer mag

1/2 kleine Rohne (Rote Bete)

Was du tust
Alles Gemüse für beide Salate klein würfeln. Das Gemüse für beide Salate in getrennte Schüsseln geben.
Die Zutaten für das Dressing (außer Rohne) pürieren. Die Hälfte davon zum Gemüse für den „Grünen Salat“ geben, die filetierte, klein geschnittene Orange dazu und mit den zerkleinerten Walnüsse gut vermengen. In die andere Hälfte des Dressings die Rohne mixen und mit der gewürfelten Birne zum „Roten Salat“ geben. Dressing gut unter das Gemüse rühren.

Mit grünen Blattsalaten genießen. Wer mag kann sich ein paar scharfe Cracker dazu machen.

Uptade
Für einen fischigeren Geschmack Algen dazugeben. Es passen Meersalat (grüne Algen), genauso wie Noriflocken oder Rotalgen.

___________________________________________________

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s