Raw Empanadas

am

Inspiriert von einem Rezept in Doreen Virtues & Jenny Ross Kochbuch „Rohkost“, Jenny Ross gehört das „118 Degrees“ in Florida, hab ich gefüllte Teigtaschen (Empanadas) gemacht.
Ich habe schon sehr, sehr lange keine Empanadas mehr gegessen. Drum kann ich mich kaum noch an den Geschmack erinnern. Aber es ist wie mit vielen anderen Speisen auch. Die Rohkostvariante schmeckt natürlich nicht wie das „Original“. Aber warum sollte man das auch wollen? Es ist nun mal viel einfacher sich geläufiger Namen und Bezeichnungen für Gerichte zu bedienen, als alles neu zu erfinden.

Obwohl, das mit dem (Nuss)käse ist so eine Sache. Da bin ich der Meinung, dass es nicht so heißen sollte, weil es ja gar nicht nach Käse schmeckt. Aber auch nur, weil ich so auf Käse stehe und es mir soooo schwer fällt auf diesen Geschmack zu verzichten (was ich nicht immer tue). Jetzt mögen vielleicht wieder manche vegan lebende Menschen entsetzt sein. Wie kannst du noch immer Käse essen? Wie kannst du zu dem ganzen Tierleid so bewusst beitragen? Wie kannst du ein Rohkostrestaurant haben und nicht mal vegan leben?
Liebe Leute, ich lasse mich nicht mehr auf solche nie enden wollenden Diskussionen ein. Ich bin genauso für das Ende der Tierhaltung (Nutztiere wie Haustiere) wie der Menschenhaltung. Alle Lebewesen gehören in die Freiheit der Natur. Nur ist mein Denken und Empfinden ein anderes. Mein Weg ist ein anderer. Ich lebe, wie ich lebe. Nach meinem Bewusstseinsgrad und der mag für manche nicht ethisch genug sein. Solange ich noch nicht von Lichtnahrung lebe, esse ich was mir schmeckt. Ich baue mir lieber mit Rohkost Kochkost nach (und esse manchmal Käse oder auch 1-2 mal im Jahr ein Ei) als das ich mit Seitan & Co mir Muskelgewebe nachbaue. Das bin ich. Wenn dir ein Seitanschnitzerl schmeckt, iss es! Wenn dir ein Lungenbraten aus Fleisch schmeckt, dann iss ihn! Mach es aus deiner eigenen Überzeugung und aus voller Liebe zum Leben heraus! Denn nur deine eigenen Erfahrungen verhelfen dir zur Entwicklung.

Aber nun zu den „Raw Empanadas“. Sie schmecken köstlich! Doch kann ich euch raten, kleinere Teigtaschen zu machen als ich. Mir war die eine große Teigtasche zu viel. Zu viel Teigtasche. Ich glaube es ist besser sich zwei ganz kleine zu machen und dann einen großen, grün bunten Salat dazu.

Empanadas

Empanadas2

Empanadas3

Empanadas4

Alle Zutaten in Rohkostqualität und aus biologischem Anbau, soweit möglich und erwünscht.

Was du brauchst
1 Tasse Buchweizen gekeimt und getrocknet
1/2 Tasse Leinsamen (ich hatte braunen)
1 gehäuften EL Hanfsamen geschält
Wasser
Salz

Mandelfrischkäse (Rezept folgt)

Mariniertes Gemüse
Zucchini, Champignongs, roter Paprika (oder nach Wahl)
etwas Zitronensaft
Kreuzkümmel
1 Knoblauchzehe kleingehackt
Salz

Was du tust
Das Gemüse klein schneiden, mit Zitronensaft, Knoblauch, Kreuzkümmel und Salz marinieren und beiseite stellen. Es kann auch bei 40° für 2 Stunden in den Dörrofen. Dann zieht es noch besser durch.
Buchweizen in der Küchenmaschine zu Mehl verarbeiten. Dann Hanfsamen, Leinsamen und Salz hinzugeben. Nur soviel Wasser (1-2 EL) zugeben bis sich ein fester Teig bildet. Nicht zu viel! Teig nochmals von Hand durchkneten und daraus kleine Kugeln formen.
Leinsamensaat (ganz) auf die Arbeitsfläche streuen und die Kugeln dünn ausrollen. Jeden Fladen zur Hälfte mit Mandelfrischkäse bestreichen und das marinierte Gemüse darauf verteilen. Umklappen und an den Rändern zusammendrücken.

Die Empanadas bei 40° für etwa 3-4 Stunden in den Dörrofen. Mit Salat oder Gemüse und einem würzigen Dip servieren.

_________________________________________________________________

Weitere Infos für Workshop Termine, Speisekarte findest du auf meiner Facebook Seite „Tilia’s Little Uncooked Restaurant“!

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Kim sagt:

    Mhmmm, das schaut sehr lecker und gesund aus 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s