Chocolate Chip Cookies

am

Nach langer Zeit hat mich die Muse wieder einmal geküsst ein neues Rezept in meinen Blog zu stellen. Nicht, dass ich mir nicht beinahe jeden Tag etwas Neues rohköstliches ausdenke, aber das ist für „Tilia’s Little Uncooked Restaurant“. Und da denke ich nicht immer daran, Rezepturen mit zu schreiben und Fotos zu machen (vorallem wenn Gäste aufs Essen warten).

Entweder schreibe ich schon so langsam, weil nicht mehr gewöhnt oder es ist einfach zu lecker. Während des ersten Absatzes hab ich bereits mein nächstes Rezept weggesüffelt (schlauerweise hab ich schon ein Foto gemacht) und fast die Hälfte von diesem Rezept gemampft. Hmmm… Mmmmmh 🙂 War nochmal schnell in der Küche um Nachschub zu holen. Jetzt geht´s aber weiter.

Nach zwei Versuchen rohen Nusskäse herzustellen, der wie Käse schmeckt, brauchte ich mal ein Erfolgserlebnis. Oh, die Nussmasse war super klasse, köstlich. Doch wem dafür der Name NussKÄSE eingefallen ist… naja. Fairerweise muss ich sagen, dass ich es ohne Fermentation probiert habe, diese macht angeblich einen käsigeren Geschmack. Aber zurück zu meinem Erfolgserlebnis. Es heißt „CHOCOLATE CHIP COOKIE“. Einfach nur mmmmmh und dazu hatte ich grad einen Kokos-Maca-Drink. Werde wohl noch einen ganzen Kopf grünen Salat drauf essen müssen um das auszugleichen. Aber das war es wert!

ChocolateCookies

ChocolateCookies2

ChocolateCookies3

ChocolateCookies4

Alle Zutaten in Rohkostqualität und aus biologischem Anbau, soweit möglich und erwünscht.

Was du brauchst
1 1/2 Tassen gesamt: Mandeln, Walnüsse, Buchweizen (entweder zu gleichen Teilen, je 1/2 Tasse oder nach Geschmack) alles gekeimt und getrocknet
1 EL Hanfsamen ungeschält, gekeimt, getrocknet
2 EL Kokosraspeln
3-4 Datteln (Medjoul)
Saft einer Orange
2 EL gehackten Kakaoliquor

Was du tust
Mandeln, Walnüsse, Buchweizen, Hanfsamen im Standmixer mit der Pulsetaste fein mahlen (geht bei dieser Menge auch mit dem Pürierstab). Die Datteln mit dem Orangensaft zu einer Dattelpaste verarbeiten (geht auch mit dem Pürierstab). Die Mehlmischung (ich mags gerne wenn die Mischung noch körnig ist) in eine Schüssel geben, mit der Dattelpaste (oder weniger) und den Kokosraspeln vermischen. Ist der Teig zu trocken (bleibt nicht kleben, lässt sich nicht zu Kugeln formen) noch etwas Orangensaft oder Wasser hinzugeben. Zum Schluss die Schokostücke (Kakaoliquor) untermengen.
Nun aus der Masse kleinere Kugeln formen und zwischen den Händen flach drücken. Für 3-4 Stunden bei 40° in den Dörrofen oder ins Backrohr.

Frisch aus dem Ofen genommen ist die Schokolade noch ganz weich.

_________________________________________________________________

Weitere Infos wie Workshop Termine, Speisekarte für mein Restaurant und Veranstaltungen findest du auf meiner Facebook Seite „Tilia’s Little Uncooked Restaurant“!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s