Rohes, dunkles Schokomousse

am

Dem Kakao werden ja schon lange wertvolle Inhaltsstoffe (Anandamid, Dopamin, Antioxidantien, Magnesium, Eisen, Serotonin, Tryptophan) nachgesagt. Doch durch das Rösten der Kakaobohnen gehen viele verloren, wenn auch durch diesen Prozess erst der intensive Kakao- oder Schokoladegeschmack entsteht.

Ich verwende für meine Rohkostküche ungeröstete, zerkleinerte Kakaobohnen (Kakaonibs), rohen Kakaoliquor, rohes Kakaopulver und rohe Kakaobutter. Das heißt, keines dieser Kakaoprodukte wurde über 42° erhitzt. Somit sind – natürlich je nach Lagerdauer – die meisten wertvollen Inhaltsstoffe noch drinnen.

Wenn man zum ersten Mal rohen Kakaoliquor kostet, ist man wahrscheinlich enttäuscht. Nicht nur, dass man selten puren, bitteren Kakao isst, sondern es schmeckt einfach nicht so intensiv schokoladig (wie wir es durch die Röstung und Weiterverarbeitung kennen). Doch nach ein paar wenigen Kostproben beginnt man diese Kostbarkeit wirklich zu schätzen.

Schokomousse

Schokomousse

Schokomousse

Alle Zutaten in Rohkostqualität und aus biologischem Anbau, soweit möglich.

Was du brauchst
2 Bananen
50 g roher Kakaoliquor
15 g rohe Kakaobutter
5 Tropfen natürliches, ätherisches Orangenöl (*) – wahlweise
Kakaonibs als Deko

Was du tust
25 g Kakaoliquor mit der Kakaobutter schmelzen. Bananen pürieren. Die geschmolzene Schokolade und das ätherische Öl  unterrühren. Dann den restlichen Kakaoliquor (ganze Stücke) dazu geben und mixen. Es bleiben klitzekleine Schokostückchen im Mousse.
Das ganze für etwa 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Rausnehmen und nochmals cremig mixen. In Gläser abfüllen und mit Kakaonibs bestreuen.

Wenn du den Bananengeschmack nicht magst, dann nimm eine reife Avocado. Mir ist der Bananengeschmack jedoch lieber als der von Avocados.

Noch was zum Schluss
Natürliche, ätherische Öle sind nur dann in Rohkostqualität möglich, wenn sie durch Pressung gewonnen werden. Jedoch wird bei der Herstellung und beim Transport nicht auf „roh“ geachtet, weshalb es nicht garantiert werden kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s