rAw Millionaire´s Shortbread

am

Nach 2 Tagen (3 inkl. Einweichzeit) war es heute soweit. Mein erstes Shortbread ist fertig getrocknet. Eine ganz schön lange Zeit des Wartens. Drum war die Aufregung um so größer und in dem ganzen Trubel – endlich ein raw Millionaire´s Shortbread zu machen, hab ich nicht auf die Mengenangaben geachtet, sondern gemacht wie ich eben mache. Ein wenig von da, noch etwas von dort. Ja, sieht gut aus, riecht richtig, ich glaub da brauchts noch was…

Ach herje! Vor 3 Tage für nix? Nein, das wollte ich nicht. Außerdem hab ich mich auch schon so darauf gefreut, das mit euch zu teilen. Es ist köstlich geworden, doch die Mengenangaben sind ausnahmsweise mal Schätzungen. Zumindest was Karamell und Schokoglasur betrifft. Beim Karamell Acht geben, dass er nicht zu süß wird. Man kann es sonst kaum essen.

Ich bin jedoch sicher, dass ihr das auch ohne Mengenangaben schafft. Früher einmal, ganz ganz früher (ich glaube es hielt sich bis in die Barockzeit) wurden ohnehin kaum Mengenangaben gemacht. Die KöchInnen haben vorausgesetzt, dass man weiß wieviel man wovon nimmt. Gut, dass das heute nicht mehr so gesehen wird.

MillionairesShortbread

MillionairesShortbread2

Alle Zutaten in Rohkostqualität und aus biologischem Anbau, soweit möglich.

Was du brauchst
2 1/2 Tassen Walnüsse über Nacht eingeweicht und getrocknet
70 g Datteln eingeweicht

3 EL Mandelmus
2 EL Honig oder Apfeldicksaft oder Agavensirup
6 TL Kokosöl geschmolzen
1 Prise Salz

1 1/2 EL Kakaoliquor
1 TL Kakaobutter
2 TL Kakaopulver

Haselnüsse grob gehackt

Was du tust
Walnüsse und Datteln in der Küchenmaschine fein verarbeiten. Den Teil auf einen Paraflexbogen drücken (ca. 6 mm) und in kleine Rechtecke schneiden. Bei 40° 48 Stunden trocknen lassen.

Mandelmus mit flüssigem Süßungsmittel und Kokosöl verrühren bis ein zäher Karamell entsteht.

Kakaoliquor und Kakaobutter bei 40° schmelzen. In die flüssige Schokolade das Kakaopulver und 1 EL Karamell einrühren.

Den Karamell auf das fertige Shortbread streichen, Haselnüsse drauf verteilen und mit Schokoladenglasur überziehen. Kurz in den Kühlschrank stellen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s