Florentiner

Es ist ein gutes Gefühl lange vor Weihnachten alles für die Weihnachtszeit erledigt zu haben. Denn so erspart man sich die Hektik und kann Schnee, Adventmärkte und gemütliche Abende zu Hause mit den Lieben richtig genießen.
Und damit auch ich die diesjährige Weihnachtszeit besinnlich angehe, habe ich bereits heute alle Keksrezepte geschrieben. Hier nun das dritte in der Reihe: Rohkost Florentiner!

Rohkost Florentiner

Rohkost Florentiner

Rohkost Florentiner

Alle Zutaten in Rohkostqualität und aus biologischem Anbau, soweit möglich.

Was du brauchst
Teiggrundmasse
Gehobelte Mandeln
Honig oder Agavensirup oder Apfeldicksaft
Kakaoliqour (=Kakaorohmasse, gibt es im Block oder in Platten)

Was du tust
Teig mit dem Nudelholz dünn ausrollen und runde Kekse ausstechen. Die Kekse bei 40° im Backrohr oder Dörrofen für etwa 14 Stunden trocknen. Zwischendurch mal umdrehen.
Für den Belag gehobelte Mandeln mit Honig oder einem anderen flüssigen Süßungsmittel zu einer zähen masse verrühren. Die Mandelmasse dünn auf den Keksen verteilen. Kakaoliquor bei 40° schmelzen, die Florentiner zur Hälfte eintauchen und auf einem Backpapier oder Butterbrotpapier trocknen lassen.

Kakaoliquor ist ungesüßt. Gegebenenfalls süßen.

Dazu passt eine auf 40° erwärmte Mandel Lavendel Milch.

Advertisements

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. rohlulu sagt:

    Tolles Rezept! Von welchem Hersteller sind denn die gehobelten Mandeln?

    1. Tilia sagt:

      Die sind Marke Eigenbau. Hab sie in einem etwas langwierigem Prozess von Hand gemacht. Das nächste Mal probier ich sie in durch die Küchenmaschine zu lassen, bin mir aber nicht sicher ob ich da Blättchen rausbekomme…

      1. rohlulu sagt:

        Nicht schlecht!
        Wollte ich auch schon mal machen, habe aber aufgegeben. 😉

      2. Tilia sagt:

        Kann ich gut verstehen! Ich weiß auch nicht, ob ich es nochmals mache… 😉

  2. Monya sagt:

    Hallo Tilia,

    wow, super Seite!
    Tolle Rezepte. Bin sehr dankbar für das Keksrezept.

    Eine Frage: kommen die Florentiner mit der Honig-Mandelmasse dann nochmal in den Dehydrator?
    Ich habe Bedenken, dass es zu flüssig ist und verläuft…

    Liebe Grüße

    Monya

    1. Tilia sagt:

      Liebe Monya,
      danke für dein Kompliment!

      Nein, die kommen dann nicht mehr in den Trockner. Denn wenn Honig (du kannst auch Apfeldicksaft nehmen – ist auch sehr lecker!) warm bekommt wird er noch flüssiger. Normalerweise sollte der Honig zäh genug sein, kommt aber stark auf die Qualität und die Sorte drauf an. Am Besten nicht zu viel Honig verwenden.
      Liebe Grüße
      Tilia

      1. Monya sagt:

        Wunderbar, liebe Tilia, Dankeschön! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s